Zurückbesinnen.

Am anderen Ende der Welt
zurückbesinnen auf
das wirklich Wichtige,
das wesentlich Richtige,
das uns ausmacht und formt.

Güte, Geben und Glückseligkeit,
Gesundheit, Liebe und Zufriedenheit,
mehr schätzen, was wir haben,
weniger fordern, weniger klagen.

IMG_5354
Indonesien I Bali I Ein kleines Dorf I Hochzeit.
Advertisements

Ich bin betrunken.

Ich tanze durch mein Badezimmer
und singe laut zu unser’m Lied,
benehm‘ mich wie’n besoffener Spinner
und merk‘ gar nicht, wie mir geschieht.

Dein T-Shirt ist das schönste Kleid,
das ich mir vorstellen kann
und ich trag‘ es auch jetzt
wenn ich ausgelassen umher tanz‘.

Die Schmetterlinge in meinem Bauch
kribbeln und hippeln im Takt,
verdammt, kaum zu glauben,
wie glücklich du mich machst.

Die Haare trag‘ ich heute wild
und ich strahle wie verrückt,
nichts, was mir fehlt und
nichts, das mich bedrückt.

Ich bin ein Honigkuchenpferd
umgeben von bunten Regenbogen,
fast am Durchdrehen, weil betrunken,
betrunken von der Liebe,
so unglaublich liebestrunken.

IMG_4822

Ich hab‘ nichts zu verlieren.

Ich hab‘ Angst davor, jemanden zu enttäuschen –
dich, die anderen und mich.
Erwisch‘ mich oft beim Vortäuschen
von etwas, das ich gar nicht bin.

Ich hab‘ Angst davor,
den Erwartungen nicht gerecht zu werden,
dir, euch und mir selbst nicht zu genügen,
nicht der Mensch zu sein, der ich gern wär‘
und mir selbst etwas vorzulügen.

Ich hab‘ Angst davor, hinzufallen und am Boden festzukleben,
nicht mehr hochzukommen und mich rauszureden,
liegen zu bleiben und mich selbst zu verlieren,
bevor ich mich überhaupt erst finden konnte.

Ich hab‘ Angst davor, etwas zu riskieren
und dir zu sagen, wie sehr ich dich mag,
weil die Möglichkeit besteht, zu verlieren
und deine Reaktion mich vielleicht fertig macht.

Ich versuch‘ den Balanceakt zu meistern
zwischen Dazugehören und Selbstakzeptanz.
Versuche nicht mehr, Widerstand zu leisten
gegen die, die ich bin und die ich nicht ändern kann.

Inzwischen komm‘ ich zu dem Schluss,
dass ich mich für niemanden verbiegen oder ändern muss.
Bin einfach ich, was soll schon passieren?
Außer mir selbst hab‘ ich nichts zu verlieren.

IMG_4176