Sorglos.

Textfund aus dem Winter 2015

Sorglos tanz‘ ich durch die Nacht,
hab‘ meine Schuhe in der Hand,
merk‘ den kalten Boden
unter meinen Füßen.

Mein Atem wird zu Rauch
in dieser kalten Winternacht,
alles schläft,
noch keiner wach.

Stille umgibt mich, doch glücklicher
könnt‘ ich im Moment nicht sein,
hak‘ mich bei dir ein
und lauf‘ der Sonne entgegen.

Frei will ich sein
und das kann ich jetzt
in dieser Winternacht.
Atme ein,
atme aus
bis die Stadt erwacht.

IMG_2224

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s